Teenager-Töchter und Scheidungsraten

In Folge 15 widmen wir uns einem Papier, dass neue Erkenntnisse liefert über ein in den Sozialwissenschaften schon länger bekanntes Phänomen: Eltern von Töchtern haben ein höheres Scheidungsrisiko als Eltern von Söhnen. Ausgehend von dem Papier besprechen wir mögliche Mechanismen und schauen an, welche den Autoren, ausgehend von ihren empirischen Analysen, am plausibelsten erscheinen. Es zeigt sich, dass innerfamiliäre Konflikte über Geschlechternormen eine bedeutsame Rolle spielen. (Achtung, im Podcast hat sich ein Fehler eingeschlichen, das Papier ist nicht im Journal of Human Resources, sondern im Economic Journal erschienen.)

Im akademischen Nähkästchen geht es in dieser Woche um Interdisziplinarität in Forschung und Lehre.

Der neue Podcast der Hamburg Research Academy (HRA) zum wichtigen Thema Wissenschaftskommunikation heißt “Spread the Word” und ist ab April überall dort zu hören, wo es Podcasts gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.